Food,  Rezepte

Veganes Backrezept: Einfacher Zitronenkuchen 🍋

Saftig, locker leicht und frisch zitronig: Der vegane Zitronenkuchen passt perfekt in den Frühling und zaubert bestimmt dem ein oder anderen kleine Schmetterlinge im Bauch. 😉🦋

Back to the Basics: Manchmal sind es die einfachen Dinge, die besonders glücklich machen. Wie zum Beispiel dieser luftige Zitronenkuchen, der im Handumdrehen zubereitet ist. Für den Rührteig braucht ihr noch nicht einmal einen Mixer! So kann quasi jeder ohne große Backkünste zum Meisterbäcker werden.

Das braucht ihr für ein Blech Zitronenkuchen: 

Rührteig

  • 550 g Mehl
  • 300 g Zucker
  • 1 Päckchen Zitronenzucker
  • 4 TL Backpulver
  • 2 TL Natron
  • 2 EL Zitronenschale
  • 120 g Zitronensaft frisch gepresst (ca. 2 Zitronen gepresst)
  • 200 g Pflanzenöl geschmacksneutral
  • 340 ml Wasser kalt

Zuckerguss

  • 240 g Puderzucker
  • 40ml Wasser, Zitronensaft oder Pflanzenmilch
  • Streusel (optional)

Und so gelingt der Zitronenkuchen:

  1. Den Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen. Zusätzlich die Ränder mit pflanzlicher Margarine einfetten.
  2. In einer Rührschüssel das Mehl mit dem Zucker, dem Backpulver, Natron und der geriebenen Zitronenschale mit einem Löffel vermengen.
  3. In einem Messbecher den Zitronensaft mit dem Pflanzenöl und dem kalten Wasser vermischen. Dann die flüssigen Zutaten zu den trockenen gießen und alles zu einem glatten Teig verrühren.
  4. Den Teig in die vorbereitete Backform gießen und glattstreichen. Im vorgeheizten Ofen für etwa 20 Minuten goldbraun backen. Zwischendurch die Stäbchenprobe durchführen!
  5. Den Kuchen im Backblech abkühlen lassen. Währenddessen den Puderzucker sieben und mit dem Wasser zu einem Guss vermischen.
  6. Den Guss über den Kuchen gießen, glattstreichen und dann fest werden lassen.
  7. Den Kuchen in Stücke schneiden und servieren.

                                                        Lasst es euch schmecken!😋

Kommentar verfassen