Food,  Restaurants & Cafés

Im Test: Die Bäckerei Zeit für Brot

Die Bäckerei Zeit für Brot hatte ich schon seit längerer Zeit im Auge. Denn die berüchtigten Zimtschnecken, die es dort zu kaufen gibt, sind buchstäblich in aller Munde. Hat wer Zimtschnecken gesagt? Da bin ich sofort dabei!


Als ich das Café betrete, kommt mir auch schon sofort der Duft des zuckrig-süßen Zimtgebäcks entgegen. Dachte ich zumindest. Denn an der Theke erwartet mich dann die bittere Enttäuschung: Die Zimtschnecken sind ausverkauft.
Nicht eine Einzige ist mehr übrig. Traurig wende ich mich den anderen Backwaren zu und entscheide mich für die herzhaftere Variante: Der Spinatschnecke. Mal sehen ob diese die Enttäuschung über die nicht vorhandenen Zimtschnecken wett machen kann…

Einen Pluspunkt bekommt die Spinatschnecke schon einmal von mir gut geschrieben, denn sie wird warm serviert. Was gibt es schon schöneres, als an einem nasskalten Tag ein dampfend warmes Hefegebäck zu verschlemmen?

Vielfältiges Angebot in Bio-Qualität

Während ich auf meine Schnecke warte, beobachte ich das rege Treiben im Café. Ich schaue den Bäcker zu, wie sie hinter einer breiten Glaswand ihr Können demonstrieren, den Verkäufer, wie sie hektisch jede Bestellung aufnehmen und werfe einen Blick auf die Schlange an Besuchern, die sich angesichts der großen Auswahl nur schwer entscheiden können. So gibt es nämlich neben den berühmten Hefeschnecken auch leckeren Kuchen, Quichemuffins und natürlich hausgemachtes Brot. So breit gefächert die Produktauswahl auch ist, eins haben alle Backwaren gemeinsam: Sie kommen ohne chemische Zusatzmittel aus und werden ausschließlich aus Bioland-Zutaten hergestellt. Da beiß´ ich doch gleich lieber ins Gebäck!

An der Theke ist für jeden Geschmack etwas dabei!

Café mit Durchgangscharakter

„Eine Spinatschnecke?!“, höre ich es von vorne rufen. Ich schlängele mich an Menschen vorbei hin zu meiner Bestellung und der würzige Duft meiner Schnecke kommt mir entgegen. Ich schnappe mir meinen Teller und lasse mich auf einen der doch eher spärlich vorhandenen Sitzplätzen nieder. Gemütlich ist es zwar, doch herrscht hier eher Durchgangscharakter. So esse ich meine durchaus lecker fluffige Spinatschnecke auf, verweile noch für eine kurze Zeit drinnen und räume dann meinen Platz für den nächsten Besucher.

Zeit für Brot kann ich also mit gutem Gewissen jedem weiterempfehlen, der Wert auf Qualität legt. Jedoch eignet sich die Bäckerei eher dafür, schnell etwas einzukaufen, anstatt sich gemütlich hinzusetzen.
Ich jedenfalls werde demnächst noch einmal vorbeischauen. Und dies in der Hoffnung, das nächste Mal auf eine Zimtschnecke zu treffen 😋

Zeit für Brot
Venloer Str. 202
50823 Köln

Webseite  / Facebook

4 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.