Food,  Rezepte

Backrezept: Veganer Kokoskuchen mit dunkler Schokolade­čąą

Ihr liebt Bounty? Dann wird euch dieses Rezept gefallen! Der vegane Kokoskuchen mit einem ├ťberzug aus dunkler Schokolade schmeckt n├Ąmlich genauso lecker wie die kleinen, s├╝├čen Riegel. Ach was, sogar noch besser!­čÖî­čĆ╝

Die cremige Kokosmilch macht den sch├Ân saftig und die Kokosraspeln sorgen f├╝r den n├Âtigen Biss. So tr├Ągt der Kuchen die doppelte Power der Kokosnuss in sich. ­čśë ­č嬭čĆ╝

Kalorienarm ist der Kokoskuchen dadurch zwar nicht, jedoch jede S├╝nde wert. Versprochen! ­čśç

Zutaten:

Zubereitung:

  1. Das Mehl mit dem Backpulver vermischen und zusammen mit dem Zucker, Salz und Kokosraspeln in eine Sch├╝ssel geben.
  2. Die Dose Kokosmilch vor dem ├ľffnen gut durchsch├╝tteln und mit den trockenen Zutaten so lange verr├╝hren, bis alles gut vermengt ist.
  3. Den Teig nun in eine gefettete Kastenform geben und bei 175 Grad circa 50 Minuten backen. Dann herausnehmen und auf einem Rost abk├╝hlen lassen.
  4. Den ausgek├╝hlten Kuchen aus der Form l├Âsen, die Schokolade schmelzen und den Kuchen damit gro├čz├╝gig bestreichen. Mit Kokosraspeln bestreuen.

 

Ihr seht: Der Kuchen ist im Handumdrehen zubereitet. Wenn ihr also spontan Lust auf Bounties habt, probiert ihn doch mal aus!

Ich w├╝nsche euch schon mal einen guten Hunger­čśő­čĺŚ

Kommentar verfassen